Passwit-Tröller Mühlrüti

Schnitzelbänk 2022

 

Liebe Mitviren

 

Im Zuge unseres flächenmässigen Angriffs auf die Gesamtbevölkerung bekommen wir in letzter Zeit nicht mehr die volle Aufmerksamkeit. Das ist lästig und die Strategien des Umgangs mit uns nehmen Züge an, welche nicht in unserem Sinne sind.

 

Im Toggenburg, speziell in Mühlrüti, regt sich Widerstand. Eine Gruppe, genannt die PASSWIT-TRÖLLER, hat uns bewusst ausgeblendet und geht ihren eigenen Weg... Trotz grossflächigem Effort von unserer Seite ist diese Gruppe nicht klein zu kriegen! Es scheint, dass wir uns nach anderem Klientel, bzw. anderen Angriffsgebieten umsehen müssen.

 

Deshalb ziehen wir uns zurück und überlassen das Feld den widerstandsfähigen SCHNITZELBÄNKLERINNEN! 

Schnitzelbänk 2021

 

Auch dieses Jahr geben die Passwit-Tröller aus Mühlrüti wieder Vollgas.

Vom 11. - 16. Februar lassen sie jeden Tag "eine dur s Passwit". 

 

Die Videos dazu findet ihr unter dem folgenden Link.  

 

https://www.youtube.com/channel/UCW2zK0NX-4C27trdfKcwt_w/videos

 


Was 2005, im Anschluss an eine Turnstunde des Frauen-Fitness Mühlrüti – damals noch Damenriege Mühlrüti - begann, ist nun an der Fasnacht in den Gemeinden Mosnang und Bütschwil nicht mehr wegzudenken.

Aufmerksam lauern wir Passwit-Tröller das Jahr hindurch den Peinlichkeiten, Missgeschicken und kleinen Desastern der Bewohner von den Gemeinden Mosnang und Bütschwil auf. Die Geschichten werden gesammelt, passende Melodien dazu gesucht und dann «verdichtet und vertont».

Ab Januar wird zwei Mal wöchentlich geprobt.

Alle Mitglieder der Passwit-Tröller sind auch Mitglieder des Frauen-Fitness Mühlrüti. Etliche sind schon seit der Geburtsstunde der Passwit-Tröller dabei.

Wer nicht singend im Rampenlicht stehen, und trotzdem dabei sein will, übernimmt andere Aufgaben, wie schminken, Kostüme nähen, dichten, …

Und dann treten wir Passwit-Tröller in diversen Restaurants und den beiden Altersheimen der Gemeinden Mosnang und Bütschwil auf. Unsere Tournée beginnt am schmutzigen Donnerstag und endet am Fasnachts-Dienstag.